Gordon Familientraining©

Gordon Familientraining©

Das Gordon-Familientraining© nach Dr. Thomas Gordon

Sie als Eltern lieben Ihre Kinder und wollen ihnen Werte und Normen vermitteln, die sie für richtig und wichtig erachten. Die Verantwortung für Ihre Kinder und äußere Einflüsse, wie der KITA- oder Schulbesuch, eine sich verändernde Partnerschaft, die Anforderungen von Eltern und Schwiegereltern, können Sie an Ihre Grenzen bringen. Kinder wollen stets wissen, wie stabil die Beziehung zu Ihnen ist und drücken bei Ihnen immer wieder mal “Knöpfe”, die Sie zu ungewollten Handlungen wie lautem Schimpfen, wütendem Schreien bis hin zu körperlichen Sanktionen führen.

Der Ansatz von Thomas Gordon hilft Ihnen die Basis einer partnerschaftlichen Beziehung zu verstehen und gibt Ihnen wirksames Handwerkzeug für den Erziehungsalltag mit. Mit dem gewaltfreien Kommunikationsmodell hat er eine Methode eingeführt, von der alle Beteiligten profitieren.

Wann und für wen?

Das Gordon-Familientraining©

Vielleicht kennen auch Sie diese oder eine ähnliche Situation:

Mutter und Lotta befinden sich im Flur und wollen das Haus verlassen. Das Thermometer zeigt -3°C an, es geht ein eisiger Wind.

Mutter: „Lotta, zieh’ dir bitte die Mütze an.“

Lotta: „Nee, ich will keine Mütze anziehen, Mützen sind doof.“

Wie geht es dann weiter? Klappt es, dass Lotta ihre Mütze anzieht oder gibt es Tränen, Wutausbrüche und Unverständnis für das Verhalten auf beiden Seiten? Die Mütze ist natürlich austauschbar durch Regenjacke, Sonnenhut, Sonnencreme, Zähneputzen oder den Satz: „Ich möchte, dass du dein Zimmer aufräumst.“

Ich bin Lydia Klassen, autorisierte Gordon-Familientrainerin© und biete Ihnen mit dem Kommunikationsmodell nach Thomas-Gordon folgende Vorteile:

Eltern, die das Gordon-Familientraining© besuchten,

erziehen ihre Kinder mit weniger Stress

entwickeln mehr Selbstvertrauen in ihre Erziehung

vermindern die Eltern-Kind-Probleme

haben effektivere elterliche Führungsqualitäten

verstehen das kindliche Verhalten -einschließlich schulischer Probleme- besser

Kinder, deren Eltern das Gordon-Familientraining© besuchten,

haben ein vermehrtes Selbstwertgefühl

werden in ihrem Sozialverhalten aufgebaut und gestärkt

haben weniger unangemessene und störende Verhaltensweisen

zeigen verbesserte Schulleistungen

haben weniger psychosomatische Symptome

Wie funktioniert das Kommunikationsmodell von Dr. Gordon? Das Gordon-Familientraining© (GFT) bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Haltung und Erziehungsgewohnheiten zu überdenken und gegebenenfalls zu verändern. Sie als Eltern erlernen nützliche und hilfreiche Fertigkeiten und Verhaltensweisen die Sie in Ihrer Familie und auch im beruflichen und privaten Kontext ausbauen können. Es handelt sich um ein Kommunikationsmodell, kein Therapieprogramm.

Das Training befähigt Sie, Ihre Rolle mit mehr Sicherheit und Verantwortung wahrzunehmen. Das Zusammenleben mit Ihren Kindern und Partnern wird bindungs- und bedürfnisorientiert gestaltet und berücksichtigt Ihre Bedürfnisse und Wertvorstellungen genauso, wie die Ihrer Kinder und weiteren Ihnen wichtigen Personen. Dem Gebrauch von sprachlicher und körperlicher Gewalt wird entgegengewirkt.

Natürlich spielt auch das Alter der Kinder bei der Kommunikation eine Rolle und das Training wird entsprechend der Bedarfe der Teilnehmer:innen aufgebaut. Die Beziehung ist laut Thomas Gordon der Dreh- und Angelpunkt der Erziehung. Daher werden Sie auf die besonderen Ansprüche der verschiedenen Altersstufen vorbereitet, auch wenn Ihre Kinder noch nicht im betreffenden Alter sind. Detailliert beschrieben wird das Gordon-Familientraining© (GFT) auf der Seite www.familienhandbuch.de.

Im Gordon-Familientraining© vermittle ich Ihnen folgende Inhalte:

die eigene Elternrolle verstehen, reflektieren und weiterentwickeln. Sie stärken Ihr eigenes Erziehungsbild

Klarheit, Offenheit und Ehrlichkeit durch Ich-Botschaften. Sie werden besser verstanden und verstehen die anderen besser

Klares Handeln gibt Ihnen und Ihrer Familie Sicherheit und Vertrauen

Vorbereitung auf die Wachstumsphasen und die damit verbundene körperliche und kognitive Entwicklung der Kinder in den verschiedenen Altersstufen

Kinder durch aktives Zuhören verstehen lernen und unterstützen, die Probleme selbst zu lösen. Entwicklung von Selbstwirksamkeit bei den Kindern.

Vermeidung von typischen Kommunikationsblockaden, um Verhalten anderer verstehen zu können.

Effektive Konfrontationsmethoden, die zu mehr Zufriedenheit im Zusammenleben führen

Umgang mit Widerständen und deren Reduzierung

Konflikte lösen mit Hilfe der niederlagelosen Methode. Jede und jeder gewinnt, verlässliche Beziehungen können entstehen

Vermitteln, wenn Kinder streiten

konstruktive Einflussnahme auf die Wertvorstellungen des Kindes, ohne die Beziehung zu belasten

Die Rolle von Belohnung und Bestrafung in zwischenmenschlichen Beziehungen beleuchten

Das Gordon-Familientraining© ist für jede und jeden geeignet:

  • alle Personen, die ihre Familienbeziehungen positiv beeinflussen und eine partnerschaftliche Beziehung mit ihren Kindern führen wollen
  • vorbeugend für Eltern von sehr jungen Kindern, bei denen sich noch keine Schwierigkeiten oder Probleme zeigen
  • für Eltern Heranwachsender, die unerwünschtes Verhalten ändern und Probleme in Elternhaus und Schule überwinden wollen
  • für Eltern mit Kindern mit Behinderung
  • für alleinerziehende Mütter, Väter, Stiefeltern, Pflegeeltern
  • für Eltern aus verschiedenen Kulturen und mit unterschiedlichem religiösem Hintergrund
  • als Fortbildung für Erzieher und Erzieherinnen in KITA, Kindergarten, Heimen, Lehrerinnen und Lehrer, Tagesmütter/-väter, Pflegepersonal in medizinischen Einrichtungen

Quelle: kinderleicht!? 1/2008, Bergmoser+Höller Verlag AG, Aachen

 

Abschluss:

Alle Teilnehmer:innen erhalten ein Zertifikat von der Akademie „Gordon Training International©“.

 

Veranstaltungsort:

KIPEK – Schule für Kinesiologie und Persönlichkeitsentwicklung

Stadtholzstraße 79

32049 Herford

 

Kursleitung:

Lydia Klassen, autorisierte Gordon-Familientrainerin©

Ein teilnehmender Vater berichtet:

„Durch unseren Kindergarten sind wir auf das Gordon-Familientraining© aufmerksam geworden, denn meine Partnerin und ich waren beeindruckt, wie die Erzieher:innen die Kinder scheinbar mühelos bei Konflikten abgeholt und verstanden haben. Nach dem ersten und zweiten von uns besuchten Kurs, der von der KITA angeboten wurde, war uns klar: Gordon passt zu uns und wir wollen umlernen und umdenken. Zuerst war es anstrengend, denn alles was wir bis dato gelernt und weitergegeben haben, funktionierte nach der Methode “Wenn-Dann-Sonst.” Mittlerweile sind wir tief in der Materie und erinnern uns gegenseitig, wenn wir in alte Muster verfallen. Seit vier Jahren treffen wir uns 1x monatlich mit Lydia Klassen und einer ziemlich festen Teilnehmer:innen-Gruppe, um Erziehungsfragen und Herausforderungen aus dem Alltag zu besprechen.

Wir hören uns gegenseitig zu, lachen viel und manchmal tragen wir uns gegenseitig bei schweren Themen. Das sich die Anstrengung lohnt und Gordon für unsere Familie das Richtige ist, merken wir, wenn unsere Kinder sagen: „Papa, jetzt brauchen wir erstmal eine Familienkonferenz“.“

Literaturempfehlungen

  • Gordon, Thomas: Familienkonferenz. Die Lösung von Konflikten zwischen Eltern und Kind. Heyne Verlag.
  • Gordon, Thomas: Familienkonferenz in der Praxis. Wie Konflikte mit Kindern gelöst werden. Heyne Verlag.
  • Gordon, Thomas: Die neue Familienkonferenz. Kinder erziehen ohne zu strafen. Heyne Verlag.
  • Gordon, Thomas mit Noel Burch: Die neue Beziehungskonferenz. Die neue Konfliktbewältigung in Familie und Beruf. Heyne Verlag
  • Gordon, Thomas: Lehrer-Schüler-Konferenz. Wie man Konflikte in der Schule löst. Heyne Verlag.
  • Gordon, Thomas: Managerkonferenz. Effektives Führungstraining. Heyne Verlag.
  • Gordon, Thomas: Das Gordon-Modell. Anleitungen für ein harmonisches Leben. Heyne Verlag.
  • Zaiss, Carl D.; Gordon, Thomas: Das Verkäuferseminar. Psychologie des effektiven Verkaufens. CAMPUS.
  • Edwards, W. Sterling; Gordon, Thomas: Patientenkonferenz. Ärzte und Kranke als Partner. Hoffman und Campe.
Kontakt

Kontaktieren Sie uns!

So finden wir zusammen:

Sie nehmen Kontakt zu uns auf. Dies können Sie per E-Mail, Kontaktformular oder Anrufbeantworter unter 05221 2753155 tun. In einem telefonischen Gespräch schildern Sie Ihre Thematik und wir überlegen gemeinsam, welche Vorgehensweise sinnvoll ist.

    Have a question?

    [contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]